Vanille-Oster-Cupcakes mit Royal Icing

31. März 2015



Meine lieben Leser.

Es gibt im Netz die tollsten Rezepte für Cupcakes. Ausgefallen bis zum geht nicht mehr – aber die richtigen Basics, tja. Die fallen hinten runter. Ich finde gerade als jemand der gerne backt, muss ich auch die Basics komplett beherrschen – und das ist bisher ein bisschen zu kurz gekommen. Daher gibt’s heute für euch mal ein Rezept für einen Vanille Cupcake. Die Einfachheit dieses Aromas macht diesen Cupcake zu etwas ganz besonderem. Das Frosting ist da nur noch eine hübsche Nebensache…


Zutaten Muffin:

150 g Butter
100 g Zucker
2 EL gemahlene Vanille
2 Eier
50 ml Milch
1 TL Limettensaft
150 g Mehl
1 TL Backpulver

Royal Icing:

2 Eiweiß
ca. 500 g Puderzucker
1 Prise Vanille
1 Msp. grüne Speisefarbe  (Gelfarbe!)

Oder:

250 g Mascarpone
2 EL Puderzucker
1 TL Zitronenschale (Abrieb)
1 Msp. grüne Speisefarbe (Geldfarbe!)
Zubereitung:

Butter, Zucker & Vanille in eine Schüssel
geben und schaumig aufschlagen.
  Nach und nach die Eier und die Milch hinzugeben.
Das Mehl und das Backpulver mischen,
zur Eimischung geben und gut verschlagen.
  Nun noch einen Spritzer Limettensaft untermischen
und den Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen.
Nehmt dafür einen Eiskugelbereiter,
             dann ist in jedem Förmchen die gleiche Menge Teig
und die Muffins backen gleichmäßig durch.
Backt sie nun bei 175 °C ca. 20 Minuten.
Macht eine Garprobe und lasst sie danach
 auf einem Kuchengitter komplett auskühlen-

Für das Royal Icing schlagt ihr
zuerst das Eiweiß etwas auf.
 Gebt dann nach und nach den Puderzucker hinzu
 und schlag es auf hoher Stufe weiter.
Nun noch die Vanille und die Speisefarbe hinzu
und sobald die Masse schön stabil aussieht,
könnt ihr aufhören zu mixen.
Füllt die Masse in einen Spritzbeutel
mit einer Spritztülle eurer Wahl.
Spritzt nun vorsichtig das Icing auf die Muffins
und macht ihn damit zum Cupcake.
Setzt eventuell noch ein Süßigkeiten-Ei
darauf und fertig sind eure
super leckeren Oster Cupcakes!


Beim Frosting kommt es dann ganz auf eure Vorlieben an. Mögt ihr eher ein frisches und cremiges Frosting, macht das mit Mascarpone. Allerdings ist das Royal Icing auch mal was anderes und es wird fest. D.h. wenn ihr zur Familie fahrt und die Cupcakes transportieren müsst, braucht ihr euch dabei keine Gedanken zu machen, denn sie verlaufen nicht und müssen auch nicht gekühlt werden.

Gewinner!

30. März 2015

Meine lieben Leser.

Danke für eure Geduld - aber mich hatte es voll erwischt. Ich lag 3 Tage um und durfte mich mit Fieber und Kopfschmerzen rumschlagen. Ätzend, aber momentan ja nix ungewöhnliches.

Aber ich habe mich aufgerafft und per Zufallsgenerator die Gewinner der Falksaltbücher bestimmt.

Unter meinem Blogpost standen 8 nette Kommentare und gewonnen hat: Carla (vom Blog Herbs and Chocolate). 

Unter meinem Facebookpost standen 18 nette Kommentare und gewonnen hat: Isabella Welsch.

Außerdem habe ich ja noch eines auf Instagram verlost. Dort haben 8 nette Menschen mitgemacht und dort hat @whattiniloves gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch an alle GewinnerInnen!

Meine Mail sollte euch in den nächsten Stunden erreichen. 


Filzuntersetzer aus Filzkugeln selbstgemacht

28. März 2015


Meine lieben Leser.

Ich hatte mich letzten Sommer mit einer Freundin zum Filzen verabredet. Da ich das noch nie gemacht hatte, suchte ich ein bisschen bei Pinterest rum, was man denn da so machen könnte. Ich fand hunderte Ideen und war komplett hin und weg. Und da ich nicht bis Ende der Woche warten wollte, fing ich schonmal an ohne Anleitung meiner Freundin zu filzen – es klappte hervorragend. Und als erstes Projekt nahm ich mir Filz-Topfuntersetzer vor. Einfach ein paar Kugeln filzen, an einer Schnur aufreihen und fertig ist der etwas stylischere Topfuntersetzer. Ich liebe sie!


Was ihr dafür braucht? 1 Handtuch, 1 x Noppenfolie (Luftpolsterfolie), 1 Geschirrtuch, 1 x Filzwolle in der Farbe eurer Wahl, etwas heißes Seifenwasser, 1 Schale mit Essigwasser.


Legt das Handtuch auf eurer Unterlage (Tisch) aus. Dann die Noppenfolie mit den Noppen nach oben darauflegen. Macht euch ein bisschen heißes Wasser und gebt Seifenflocken herein (irgendeine günstige Ölseife, ich habe Mandelölseife genommen) – ca. 1 EL auf 1 Liter Wasser.

Bereitet euer kaltes Wasser mit einem Schuss Essig vor und dann geht’s auch schon ans Filzen. Nehmt euch ein bisschen Wolle, wickelt sie zu einer Kugel und legt sie auf eure Unterlage.

 Gebt ein bisschen Seifenlauge darüber und fangt mit leichten Kreisen an, die Wolle zu verfilzen. Nehmt euer Filzstück zwischendurch in die Hände und kreist da herum, bis sie euch fest genug ist. Nehmt ruhig einiges an Druck später – das tut der Kugel nicht weh. Sollte sich eine Furche irgendwo bilden, nehmt nochmal ein bisschen Wolle und umwickelt die Kugel erneut. Jetzt nochmal verfilzen und fertig ist die Kugel.

Legt sie ins Wasserbad und drückt die Seifenreste heraus. Jetzt gut trocknen lassen und an einer Schnur aufreihen. Fertig!


Ich finde sie wirklich hübsch und es ist wirklich auch mal eine andere Geschenkidee.


Made With Love By The Dutch Lady Designs